Koufonisia,Cyclades

 

Contact:

Peggy Firripi - Tasos Charavgis

Telephone:

6972444931 - 6980067880

 

 

Oceanides Residence 2015

          Koufonisia islands,Greece

 

 

 

 

 

© 2015 by Phoenix Productions

koufonisia rooms
koufonisia rooms
koufonisia rooms
koufonisia rooms
Contact us
koufonisia rooms
MHTE: 1174K134K1235501

       

koufonisia rooms

Die Inseln

Koufonisia

 

WILLKOMMEN

 

Koufonisia bestehen aus Kato Koufonisi (Unter- Koufonisi) und Pano Koufonisi (Ober-Koufonisi).

Sie gehören zur Inselgruppe der Kleinen Östlichen Kykladen. Geographisch liegen sie südöstlich von Naxos

und westlich von Amorgos.

Mit der Koufonisia ist Keros unlösbar verbunden, eine kleine, unbewohnte Insel nur 15qm groß, wo wichtige Funde der Kykladenkultur nachgewiesen wurden.

 

Heimatmuseum

 

TDas Heimatmuseum auf Koufonisia wurde auf Initiative des Bürgermeisters Antonis Kovaios der 2011 neu geschaffenen Gemeinde gegründet. Es wurde am 30. Juni 2011 offiziell für Besucher eröffnet. Der Gemeinderat, die Inselbewohner und Freunde haben sehr viel Arbeit für die Schaffung des Museums investiert. Die Ausstellungsobjekte gehören den Inselbewohner und erzählen die Geschichte der Insel und ihrer Bewohner. Es befindet sich neben der Kirche des Heiligen Georgios, untergebracht in den alten Wassertank. Kleine und große Haushaltsgegenstände, Landwerkzeuge, Angelgeräte, alte Porträts erinnern an die Vergangenheit der Insel. Täglich geöffnet.

 

Mühle

 

Die Bewohner der Koufonisia beschäftigten sich hauptsächlich mit der Herstellung von Gütern für ihre eigenen Familien. Weizen galt als ein Grunderzeugnis. Die Vermahlung der Weizen erfolgte in zwei Mühlen, die heute ein Schmuckstück für die Inseln darstellen. Die eine befindet sich oben den Hafen und, es scheint, dass sie den Besuchern empfängt. Die andere befindet sich in der Nähe der Werft, im Loutro Gebiet. Sie wurde um 1830 erbaut und zum neuen Denkmal der vorindustriellen Zeit erklärt.

 

Karnagio (Werft)

 

Eine Werft ist ein Betrieb zum Bau und zur Reparatur von Booten und Schiffen. Die Insel Koufonisia, im Verhältnis zu ihrer Bevölkerung, verfügen über die größte Fischereiflotte Griechenlands. Im Vergangenheit gibt es zwei Werften auf der Insel. Nur eine bleibt in Betrieb, da die andere stillgelegt wurde, wenn ihr Eigentümer in den Ruhestand trat. Die in Betrieb bleibende Werft befindet sich im Loutro Gebiet und wurde Anfang 1980 erbaut. Sie ist die einzige Werft auf den Kleinen Kykladen. Die in der Werft durchgeführten Arbeiten entsprechen den in den vergangenen Jahren dort durchgeführten Arbeiten.

.

 

Höhlen bei der Xylobatis Bucht

 

Nördlich der Pori Bucht, in nur 15m Entfernung, befindet sich die Xylobatis Bucht. Auf der Bucht gibt es zwei Meereshöhlen. Die Innenseite der einen ist hell; die andere ist versteckt und führt zu einem kleinen Strand, der Kühle, Erholung und Ruhe bietet. Das Schwimmen da ist möglich, da der Strand nicht weit entfernt von der Felsküste ist; alles, was sie tun müssen, ist die leichte, sondern steile Felsen hinuntergehen. Aufgrund ihrer geographischen Lage wird die Xylobatis Bucht stark von der Nordmeeresströmung beeinflusst; ist der Nordwind stark, wird der Zugang zu den Höhlen erschwert.

 

Kirchen

 

Im Laufe der Jahrhunderte, seit mindestens 3.200 v. Chr., der sogenannten „Frühkykladische Epoche“ oder „Bronzezeit“, sind die Koufonisia ständig bewohnt. In der Geschichte der Inseln hat es viele Religionen gegeben, die nicht nur den Menschen Hoffnungen gemacht, sondern das Recht der Inseln umgestaltet haben. Das Heidentum, die Zwölfgötter in der hellenistischen und römischen Zeit, das Christentum in der byzantinischen Epoche und Frühchristliche Zeit, der Ottomanismus, der Islamismus und das Orthodoxe Christentum in der heutigen Zeit sind einige dieser Religionen.

 

Strände

 

Tavernen

 

Cafe/Bar's

 

6972444931 - 6980067880